RSS Feed
News
Jun
26
Scheduled Migration of the Server "Neptune" (Shared/Reseller Hosting)
Posted by Stefan Popescu on 26 June 2017 12:04 PM

» German translation below / Deutsche Übersetzung nachstehend

When will the migration take place?

The migration of the server "Neptune" is scheduled to start on 26 July 2017 18:00 CEST and estimated to be completed by 27 July 2017 09:00 CEST.

We kindly ask you not to make changes to your hosting account (incl. websites, emails, settings, databases, files, etc.) while the transfer is in progress.

Where can I follow the progress and updates?

We’ll keep our Network Status page updated with the latest status. Updates will be posted regularly until the migration is completed.

What can I do to speed-up the migration process?

Due to the large amount of accounts and data that need to be transferred, the migration will require much time, attention and planning from our side.

To help us complete the migration faster and more efficiently, we kindly ask you to remove any data that you may no longer require. Examples: old backups and archives, expired domains, outdated scripts, unused cPanel accounts, etc.

This would be greatly appreciated and would help us a lot.

Will there be downtime?

Under normal circumstances, there won’t be any major downtime. We’ll try to manage the migration as seamless as possible, but exceptions cannot be entirely excluded.

There are two common exceptions:

  1. Domains that point to external nameservers/DNS
  2. Domains that are behind CloudFlare (see next question for more details)

You can find the nameservers that your domain should point to in our client area under My Services or in the hosting account information email. A copy of this email can be found in the Email History.

Generally, we cannot guarantee the full functionality and reliability of our service for domains that don't use our nameservers/DNS. Please point your domain(s) to nameservers that are managed by us to prevent any service disruptions.

My domain uses CloudFlare. What should I do?

For domains behind CloudFlare with Full DNS setup, it is recommended to temporarily point the domain to our nameservers (instead of the CloudFlare nameservers) until we complete the migration.

NOTE: This step is only necessary if you want your domain to be available during the migration process. You can skip this step if you can tolerate a possible service disruption while the migration takes place.

  • Domains pointing to our nameservers and using CloudFlare CNAME setup:
    No action is necessary, as the DNS records can be updated from our side.
  • Domains pointing to CloudFlare's nameservers and using CloudFlare Full DNS setup:
    Please temporarily point the domain(s) to our nameservers during the migration.

The reason why this step is necessary is that an account, once migrated, will be locked on the old server and will receive a temporary IP address on the new server during the migration. After we finish the migration of all accounts, the data center will route the IP subnets from the old server to the new server. Then we will manually assign the original IPs to each account. Until this process is completed, the domains that don't use our nameservers may be restricted or unreachable.

Do I need to change the IP address or nameservers of my domain(s)?

Short answer: No, all current IPs will be routed to the new server after the migration is completed.

All IP addresses/subnets will be routed to the new server once we complete the migration of all accounts. During the migration, the accounts will be assigned to a temporary shared IP address and switched back to their original IP after the migration is completed.

Although the new server will have a different hostname and different nameservers, the legacy hostname and nameservers can continue to be used and will be pointed to the new server.

How will the migration take place, described in simple steps?

  1. Account gets transferred to the new server using the cPanel Transfer Tool in Express mode.
  2. Account gets locked on the old server to prevent further changes.
  3. Account gets activated on the new server. The domain DNS records are updated to point to the new server, on a temporary shared IP address.
  4. After all accounts have been transferred, we will request the data center to route the IP subnets from the old server to the new server.
  5. The final step is to assign the original IP address to each account individually on the new server, in order to achieve the same IP address and DNS configuration as on the old server.

Do I need to do anything after the migration?

You should make sure that all your data was transferred completely and everything works properly after the migration is completed. If you notice any issues, please contact us as soon as possible.

Is there a risk of data loss?

The migration should not cause loss of data. cPanel account transfers have always been accurate and reliable in many of our past experiences.

However, there is one minor exception. Once your account is transferred and restored on the new server, everything that happens in the meantime on the old server cannot be replicated. This is why it's so important to point your domain to our nameservers, as we can immediately point the domain to the appropriate IP address.

As a precaution, a R1Soft backup of the old server will be generated before and after the transfer is done. We’ll keep the backups of the old server for up to 2 weeks.

Will the new server run different software? Will there be compatibility issues?

The new server will run the latest software versions available. We will continue to use the combination of cPanel, CloudLinux and LiteSpeed Web Server.

There will be some notable differences that might lead to compatibility issues for some accounts/websites:

  • The new server runs MariaDB 10.1, which is a drop-in replacement for MySQL. It is faster, more stable and a better alternative to MySQL. The switch to MariaDB shouldn’t cause issues for existing MySQL databases. Full compatibility details are described in this official article.
  • Because EasyApache 3 is deprecated and will be removed from cPanel next year, the new server will run EasyApache 4.
    This will result some changes to our hosting environment and the addition/removal of some features:
    • Apache user data includes cannot be migrated. All ModSecurity rules that were disabled on the old server will need to be requested again, if necessary (i.e. if 403 Forbidden errors occur).
    • Custom MIME types break sites when the system migrates to EasyApache 4. If you have defined custom MIME types in your .htaccess file(s), please remove these rules before the migration.
    • FastCGI will be replaced by suPHP because EasyApache 4 supports FastCGId on an experimental basis only. This change should not cause any issues to the websites, as both environments are similar.
    • Tomcat compatibility and support removed. EasyApache 4 does not support Tomcat. cPanel, Inc. does not plan to support Tomcat with EasyApache 4 in the immediate future. To vote for Tomcat support in EasyApache 4, visit cPanel's Feature Request site.
    • More details are available in the cPanel Documentation: Current Status of EasyApache 4
  • The new server runs the operating system CloudLinux 7 (instead of 6).
    • Ruby on Rails is currently not officially supported by cPanel on CloudLinux/CentOS 7. It will be available with cPanel v66, which is expected to be released at the end of August 2017. Alternatively, you can use the Ruby Selector that comes with CloudLinux (in cPanel » Software). Some apps might need to be reconfigured.
  • Due to lack of demand, certain compatibility issues with cPanel and increased support requirements, RVSkin will no longer be available.

As always, we highly recommend all clients to upgrade all scripts/software to the latest stable versions to ensure full compatibility and close security vulnerabilities.

Why is the migration to a new server necessary?

Our servers are leased for a specific period (usually 1 to 3 years). The warranty of essential server parts is often limited to 2 years.

As the server gets older, the risk of a hardware failure rises. To prevent hardware failures that would cause long outages, we prefer to reduce this risk by deploying new servers at regular intervals. This is one of the reasons why we never had an outage caused by a server hardware failure in almost 13 years. In addition to this, we want to keep up with the latest technology and provide an optimal level of performance.

What is the advantage of this migration?

One of the greatest advantages is that we will have a newer server with a faster processor (CPU) and faster memory (DDR4 RAM) available, which will result better performance and reliability.

What are the hardware specifications of the new server?

HP Enterprise ProLiant DL180 Gen9 Server
Dual Intel® Xeon® E5-2630 v4 Processor (3.10 GHz Turbo, 25 MB SmartCache)
Up to 36 GB DDR4 RAM ECC (Error-correcting code)
Solid State Drives (SSD) in HP Smart Array (RAID 1+0 fault tolerance)
Flash-Backed Write Cache with Battery Pack
iLO4 Remote Management
Xen Virtualization
1.000 Mbps Connection

If you have any questions or concerns in regards to the server migration, please don’t hesitate to contact us.

Thank you for your attention and for hosting with MaxterHost!

The following is a German translation:


Geplante Übertragung des Servers "Neptune" (Shared/Reseller Hosting)

Wann findet die Übertragung statt?

Die Übertragung des Servers "Neptune" soll am 26. Juli 2017 um 18:00 Uhr MESZ beginnen und voraussichtlich bis zum 27. Juli 2017 09:00 Uhr MESZ abgeschlossen werden.

Wir bitten Sie, während der Übertragung keine Änderungen an Ihrem Hosting-Account (inkl. Webseiten, E-Mails, Einstellungen, Datenbanken, Dateien, usw.) vorzunehmen.

Wo kann ich den Fortschritt verfolgen?

Wir werden unsere Netzwerkstatus-Seite mit dem aktuellen Status aktualisieren. Updates werden regelmäßig veröffentlicht, bis die Übertragung abgeschlossen ist.

Aus organisatorischen Gründen, werden diese Informationen nur auf Englisch erfasst. Es tut uns leid für diese Unannehmlichkeit.

Was kann ich tun, um den Übertragungsprozess zu beschleunigen?

Aufgrund der großen Anzahl von Accounts und Daten, die übertragen werden müssen, erfordert die Übertragung viel Zeit, Aufmerksamkeit und Planung von unserer Seite.

Um uns zu helfen, die Übertragung schneller und effizienter zu vervollständigen, bitten wir Sie, alle Daten zu entfernen, die Sie eventuell nicht mehr benötigen. Zum Beispiel: alte Backups und Archiven, abgelaufene Domains, veraltete Scripts, unbenutzte cPanel-Accounts, usw.

Wir wären dafür sehr dankbar und es würde uns sehr helfen.

Wird es Ausfallzeiten (Downtime) geben?

Unter normalen Umständen, sollte es keine bedeutsamen Ausfallzeiten geben. Wir werden versuchen, die Übertragung so nahtlos wie möglich zu organisieren, aber Ausnahmen können nicht ganz ausgeschlossen werden.

Es gibt zwei häufige Ausnahmen:

  1. Domains, die auf externe Nameserver / DNS verweisen
  2. Domains, die CloudFlare verwenden (siehe nächste Frage für weitere Details)

Sie können die Nameserver für Ihren Hosting-Account in unserem Kundenbereich unter Meine Dienste oder in der E-Mail mit den Bereitstellungsinformationen des Hosting-Accounts finden. Eine Kopie dieser E-Mail finden Sie im E-Mail-Verlauf.

Generell können wir die volle Funktionalität und Zuverlässigkeit unserer Dienstleistungen für Domains die nicht unsere Nameserver/DNS nutzen nicht garantieren. Bitte verweisen Sie Ihre Domain(s) auf Nameserver die von uns verwaltet werden, um eventuelle Ausfallzeiten zu verhindern.

Meine Domain verwendet CloudFlare. Welche Schritte soll ich vornehmen?

Für Domains, die CloudFlare mit Full DNS-Setup verwenden, wird empfohlen, die Domain vorübergehend auf unsere Nameserver zu verweisen (anstelle der CloudFlare-Nameserver), bis wir die Übertragung abgeschlossen haben.

HINWEIS: Dieser Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie wollen, dass Ihre Domain während des Übertragungsprozesses verfügbar bleibt. Sie können diesen Schritt überspringen, wenn Sie mögliche Unterbrechungen tolerieren können, während die Übertragung stattfindet.

  • Domains, die unsere Nameserver und CloudFlare mit CNAME-Setup verwenden:
    Es ist keine Aktion erforderlich, da die DNS-Einträge von unserer Seite aus aktualisiert werden können.
  • Domains, die auf die Nameserver von CloudFlare verweisen und das CloudFlare Full DNS-Setup verwenden:
    Bitte die Domain(s) vorübergehend auf unsere Nameserver während der Übertragung verweisen.

Der Grund, warum dieser Schritt notwendig ist, ist, dass die Accounts sofort nach der Übertragung auf dem alten Server gesperrt werden. Bis die Übertragung komplett abgeschlossen ist, erhält jeder Account eine temporäre IP-Adresse auf dem neuen Server, worauf die Domain vorübergehend verwiesen wird. Nachdem wir die Übertragung aller Accounts beendet haben, leitet das Rechenzentrum die IP-Subnetze vom alten Server zum neuen Server. Danach können wir jedem Account die ursprünglichen IPs manuell zuordnen. Bis dieser Vorgang abgeschlossen ist, können die Domains, die unsere Nameserver nicht verwenden, eingeschränkt oder gar nicht erreichbar sein.

Muss ich die IP-Adresse oder Nameserver meiner Domain ändern?

Kurzantwort: Nein, alle aktuellen IPs werden nach Abschluss der Übertragung auf dem neuen Server konfiguriert.

Alle IP-Adressen / Subnetze werden an den neuen Server weitergeleitet, sobald wir die Übertragung aller Konten abgeschlossen haben. Während der Übertragung werden die Accounts einer temporären IP-Adresse zugewiesen und nach Abschluss der Übertragung an ihre ursprüngliche IP zurückgeschaltet.

Obwohl der neue Server einen anderen Hostnamen und andere Nameserver hat, können die alten Hostnamen und Nameserver weiterhin verwendet werden.

Wie wird die Übertragung stattfinden, in einfachen Schritten erklärt?

  1. Der Account wird mit dem cPanel Transfer Tool im Express-Modus zu den neuen Server übertragen.
  2. Der Account wird auf dem alten Server gesperrt, um weitere Änderungen zu verhindern.
  3. Der Account wird auf dem neuen Server aktiviert. Die Domain-DNS-Datensätze werden angepasst, um auf den neuen Server zu verweisen, auf einer temporären IP-Adresse.
  4. Nachdem alle Accounts übertragen wurden, werden wir das Rechenzentrum auffordern, die IP-Subnetze vom alten Server zum neuen Server zu leiten.
  5. Der letzte Schritt ist, die ursprüngliche IP-Adresse jedem Account einzeln auf dem neuen Server zuzuordnen, um die gleiche IP- und DNS-Konfiguration wie auf dem alten Server zu erreichen.

Muss ich nach der Übertragung etwas machen?

Sie sollten sicherstellen, dass alle Ihre Daten vollständig übertragen wurden und alles ordnungsgemäß funktioniert, nachdem die Übertragung abgeschlossen ist. Wenn Sie irgendwelche Probleme bemerken, kontaktieren Sie uns bitte so bald wie möglich.

Gibt es ein Risiko für Datenverlust?

Die Übertragung sollte keinen Datenverlust verursachen. Account-Übertragungen über cPanel waren in vielen unserer bisherigen Erfahrungen immer korrekt und zuverlässig.

Allerdings gibt es eine kleine Ausnahme. Sobald Ihr Konto auf dem neuen Server übertragen und wiederhergestellt ist, kann alles, was in der Zwischenzeit auf dem alten Server geschieht, nicht repliziert werden. Deshalb ist es so wichtig, alle Domains auf unsere Nameserver zu verweisen, da wir die notwendigen IP- und DNS-Änderungen vornehmen können.

Als Vorsichtsmaßnahme wird eine R1Soft-Sicherung des alten Servers vor und nach der Übertragung erstellt. Wir behalten die Backups des alten Servers für bis zu 2 Wochen.

Wird der neue Server andere Software verwenden? Gibt es Kompatibilitätsprobleme?

Der neue Server verwendet die neuesten Software-Versionen. Wir werden weiterhin die Kombination von cPanel, CloudLinux und LiteSpeed Web Server nutzen.

Es gibt einige bemerkenswerte Unterschiede, die zu Kompatibilitätsproblemen für einige Accounts/Webseiten führen könnten:

  • Der neue Server verwendet MariaDB 10.1, was ein Drop-In Ersatz für MySQL Es ist schneller, stabiler und eine bessere Alternative zu MySQL. Der Wechsel zu MariaDB sollte keine Probleme für bestehende MySQL-Datenbanken verursachen. Vollständige Kompatibilitätsdetails sind in diesem offiziellen Artikel beschrieben.
  • Da EasyApache 3 veraltet ist und im nächsten Jahr von cPanel entfernt wird, wird der neue Server EasyApache 4
    Dies führt zu einigen Änderungen an unserer Hosting-Umgebung und die Hinzufügung bzw. Entfernung von einigen Features:
    • Apache-Benutzerdaten können nicht migriert werden. Alle ModSecurity-Regeln, die auf dem alten Server deaktiviert wurden, müssen bei Bedarf erneut angefordert werden (z.B. wenn 403-Forbidden-Fehler auftreten).
    • Benutzerdefinierte MIME-Typen verhindern die Funktionsweise der Webseiten. Wenn Sie benutzerdefinierte MIME-Typen in Ihrer .htaccess-Datei(en) definiert haben, entfernen Sie diese Regeln vor der Übertragung.
    • FastCGI wird durch suPHP ersetzt, da EasyApache 4 FastCGId nur auf experimenteller Basis unterstützt. Diese Änderung sollte keine Probleme auf den Webseiten verursachen, da beide Umgebungen ähnlich sind.
    • Tomcat Kompatibilität und Unterstützung entfernt. EasyApache 4 unterstützt Tomcat nicht. cPanel, Inc. plant nicht, Tomcat mit EasyApache 4 in der unmittelbaren Zukunft zu unterstützen. Um für Tomcat-Unterstützung in EasyApache 4 zu stimmen, besuchen Sie die Feature Request Website von cPanel.
    • Weitere Details finden Sie in der cPanel Dokumentation: Aktueller Status von EasyApache 4 (Englisch)
  • Der neue Server betreibt das Betriebssystem CloudLinux 7 (statt 6).
    • Ruby on Rails wird derzeit nicht offiziell von cPanel auf CloudLinux / CentOS 7 unterstützt. Es wird mit cPanel v66 verfügbar sein, das voraussichtlich Ende August 2017 veröffentlicht wird. Alternativ können Sie den Ruby Selector verwenden, der mit CloudLinux ( In cPanel »Software) kommt. Einige Apps müssen möglicherweise neu konfiguriert werden.
  • Aufgrund fehlender Nachfrage, gewisser Kompatibilitätsprobleme mit cPanel und erhöhten Supportanforderungen, ist RVSkin nicht mehr verfügbar.

Wie immer empfehlen wir allen Kunden, alle Skripte und Software auf die neuesten Versionen zu aktualisieren, um volle Kompatibilität zu gewährleisten und Sicherheitslücken zu schließen.

Warum ist die Übertragung auf einen neuen Server notwendig?

Unsere Server sind für einen bestimmten Zeitraum (in der Regel 1 bis 3 Jahre) vermietet. Die Garantie für wesentliche Serverteile ist oft auf 2 Jahre begrenzt.

Wenn der Server älter wird, steigt das Risiko eines Hardwarefehlers. Um Hardware-Ausfälle zu vermeiden, die zu langen Ausfallzeiten führen würden, wollen wir versuchen dieses Risiko durch die Bereitstellung neuer Server in regelmäßigen Abständen zu reduzieren. Dies ist einer der Gründe, warum wir seit fast 13 Jahren noch nie einen Ausfall durch einen Server Hardware-Fehler hatten. Darüber hinaus wollen wir mit der neuesten Technologie Schritt halten und ein optimales Leistungsniveau bieten.

Was ist der Vorteil dieser Umstellung?

Einer der größten Vorteile ist, dass wir einen neueren Server mit einem schnelleren Prozessor (CPU) und schnelleren Speicher (DDR4 RAM) zur Verfügung haben, was zu einer besseren Leistung und Zuverlässigkeit führt.

Was sind die Hardware-Spezifikationen des neuen Servers?

HP Enterprise ProLiant DL180 Gen9 Server
Dual Intel® Xeon® E5-2630 v4 Prozessor (3,10 GHz Turbo, 25 MB SmartCache)
Bis zu 36 GB DDR4 RAM ECC (Fehlerkorrekturcode)
Solid State Drives (SSD) im HP Smart Array (RAID 1 + 0 Fehlertoleranz)
Flash-Backed Write Cache mit Battery Pack
iLO4 Fernverwaltung
Xen Virtualisierung
1.000 Mbps Verbindung

Wenn Sie irgendwelche Fragen oder Bedenken in Bezug auf die Server-Übertragung haben, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und für Ihr Verständnis!


Comments (0)
Post a new comment
 
 
Full Name:
Email:
Comments:
CAPTCHA Verification 
 
Please enter the text you see in the image into the textbox below (we use this to prevent automated submissions).

LiveZilla Live Chat Software